Prof. Undine Giseke

Nach Tätigkeiten als freie Landschaftsarchitektin war Undine Giseke 1987 Mitbegründerin des Büros bgmr Landschaftsarchitekten (Becker Giseke Mohren Richard, Berlin und Leipzig) und wurde 2003 zur Universitätsprofessorin an der TU Berlin, Institut für Landschaftsarchitektur und Umweltplanung, berufen und leitet dort das Fachgebiet Landschaftsarchitektur und Freiraumplanung. Sie ist gegenwärtig Studiendekanin für den Studiengang Urban Design. Undine Giseke wirkt in zahlreichen Gremien mit, u.a. als Vorsitzende des Kuratoriums der IBA Heidelberg, im Beirat für den Peter-Joseph-Lenné-Preis des Landes Berlin sowie im wissenschaftlichen Beirat des Laurier Centre for Sustainable Food Systems in Waterloo, Kanada. Sie ist zudem Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau- und Landesplanung (DASL) und Preisträgerin des Gottfried-Semper-Architekturpreises 2015. Neben einigen anderen Forschungsprojekten leitete sie das Projekt „Urban Agriculture as an Integrative Factor of Climate-Optimised Urban Development, Casablanca/Morocco“ seit 2005 im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierten internationalen Programmes „Megastädte von Morgen“ in Casablanca. Urbane Landwirtschaft würde hier als Strategie zur klimagerechten Stadtentwicklung in schnell wachsenden Megastädten systematisch erforscht und erfolgreich erprobt. Seit 2014 leitet Sie ein Teilprojekt des Forschungsvorhabens “Rapid Planning – sustainable infrastructure, environmental and resource management for highly dynamic metropolises”.

Undine Gisekes zentrales Arbeitsgebiet ist die kreative Bearbeitung städtischer Transformationsprozesse von Schrumpfung, Stagnation bis Hyperwachstum von Städten in allen Maßstabsebenen. Ihre Arbeiten zeichnen sich durch die Verbindung praktischer Landschaftsplanung und Landschaftsgestaltung mit theoretisch fundierter wissenschaftlicher Arbeit auf dem Feld der Landschaftsökologie und Landschaftsarchitektur aus. Der regionale Fokus Ihrer Arbeit erstreckt sich von Europäischen Städten über die MENA Region (Marokko, Tunesien, Syrien und Ägypten) bis nach Ruanda, Brasilien und Vietnam.

Kontakt
undine.giseke[a]tu-berlin.de
T 030 314 28 193
Raum 409

 

Zurück